Gruppen

Gruppe für Hochsensible: Hilfreiche Informationen zur Hochsensibilität finden Sie unter www.hochsensibilitaet.ch. Übergeordnetes Ziel der Gruppe ist es, die individuell ausgeprägte Hochsensibilität besser kennenzulernen und zu reflektieren, wie das eigene Potential der Feinsinnigkeit, Empathie, Begeisterungs- und Analysefähigkeit im privaten und beruflichen Kontext vermehrt eingebracht und wie negative Begleiterscheinungen der Überflutung sowie Unter-/Überforderung durch einen angepassten Lebensstil reduziert werden können.

Gemischte Gruppe für HSP-Partner/innen und Hochsensible: Manchmal ist es schwer, die eigene Partnerin/ den eigenen Partner zu verstehen, insbesondere da Hochsensible und Normalsensible Menschen einen anderen inneren Bauplan – also eine unterschiedliche Art, Dinge wahrzunehmen, zu denken, zu fühlen und zu handeln – mitbringen. Ziel dieser gemischten Gruppe aus Hoch- und Normalsensiblen ist es, die Andersartigkeit besser kennenzulernen, gegenseitige Ressourcen zu schätzen und zu erkennen, wie in der jeweiligen eigenen Partnerschaft diese Differenz als gegenseitige Ergänzung gelebt werden kann.

Gruppe für Erziehende hochsensibler Kinder: Kindererziehung ist heute keine leichte Aufgabe. Einerseits geben Bücher häufig keine hilfreiche Unterstützung, denn was in dem einen Buch hoch gepriesen wird, wird im anderen Erziehungsratgeber vehement abgelehnt. Andererseits haben hochsensible Kinder oftmals intensivere Gefühle und ein stärkeres Bedürfnis nach partizipativer Erziehung, was einander manchmal auszuschliessen scheint, denn ein täubelndes Kind kann seine Bedürfnisse und Wünsche nicht klar äussern, was das Aushandeln von Bedürfnissen auf Augenhöhe erschwert. Der Kurs beschäftigt sich damit, wie solche und alle anderen Beziehungs- und Erziehungsfragen anhand der konkreten Bespiele der Teilnehmenden verständnis- und liebevoll gelöst werden können.

Details